slide2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise_02.jpgslide3.jpgslide6_klein_2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise.jpg

KEMNA-Preis 2021

IST IHRE ABSCHLUSSARBEIT AUSGEZEICHNET?

Unter diesem Motto findet jedes Jahr die Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Master- bzw. Diplomarbeiten rund um das Thema Asphalt im Verkehrswegebau statt.

Der KEMNA-Preis wird an Hochschulabsolventen (m/w/d) verliehen (der Rechtsweg ist ausgeschlossen), die sich in ihrer Abschlussarbeit schwerpunktmäßig mit dem Thema Asphalttechnologie und -einbau auseinandergesetzt haben.

Der Termin für Einreichungen für 2021 wird in Kürze hier bekanntgegeben.

Jeder Lehrstuhl kann bis zu zwei geeignete Arbeiten des vergangenen Sommer- bzw. Wintersemesters einreichen. Bitte wenden Sie sich an das entsprechende Büro des Lehrstuhls.

Unsere Kooperationshochschulen

  • RWTH Aachen

    Lehrstuhl und Institut für Straßenwesen (ISAC)
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser

  • Ruhr-Universität Bochum

    Lehrstuhl für Verkehrswegebau (LVW)
    Prof. Dr.-Ing. Martin Radenberg

  • Technische Universität Braunschweig

    Institut für Straßenwesen (ISBS)
    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael P. Wistuba

  • Technische Universität Darmstadt

    Institut für Straßenwesen (ISW)
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. J. Stefan Bald

  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

    Fakultät Bauingenieurwesen / Architektur Verkehrsbau / Straßen- und Tiefbau
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ines Dragon

  • Technische Universität Dresden

    Institut für Stadtbauwesen und Straßenbau (StB)
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Frohmut Wellner

  • Fachhochschule Erfurt

    Professur Straßenwesen
    Prof. Dr.-Ing. Steffen Riedl

  • Karlsruher Institut für Technologie

    Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen (ISE)
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Ralf Roos

  • Universität Kassel

    Institut für Verkehrswesen (IfV)
    Sachgebiet Bau und Erhaltung von Verkehrswegen
    Dr.-Ing. Konrad Mollenhauer

  • Technische Hochschule Lübeck

    Fachbereich Bauwesen
    Professur für Verkehrswegebau
    Prof. Dr.-Ing. Holger Lorenzl

  • Technische Universität München

    Centrum Baustoffe und Materialprüfung (cbm)
    Bitumenhaltige Baustoffe und Gesteine (AG 5)
    Ltd. Akad. Dir. Dr.-Ing. Thomas Wörner

  • Bergische Universität Wuppertal

    Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
    Lehr- und Forschungsgebiet Straßenentwurf und Straßenbau (SE-SB)
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Pahirangan Sivapatham

  • Universität Siegen

    Institut für Straßenwesen (IfS)
    Straßenbautechnik und -baustoffe
    Vert.-Prof. Dr.-Ing. Michael M. Baier

  • Universität Stuttgart

    Institut für Straßen- und Verkehrswesen (ISV)
    Lehrstuhl für Straßenplanung und Straßenbau
    Prof. Dr.-Ing. h.c. Wolfram Ressel

Sofern Ihre Hochschule noch nicht mit uns kooperiert, melden Sie sich gerne bei uns und wir werden Kontakt zu Ihrem Fachbereich aufnehmen.

Ansprechpartner: Marco Schünemann

+49 4101 7005-29 | m.schuenemann@kemna

KEMNA Stellenbörse

Ihr neuer Job bei KEMNA ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Einen ersten Überblick finden Sie in unserer Stellenbörse. Jetzt informieren und bewerben!

Zur Stellenbörse

News & Termine

15.10.2020
KEMNA inside – Industriekauffrau in Hannover

Sebastian Pfau

Sebastian Pfau
Azubi Industriekaufmann

Ich denke, KEMNA BAU hat eine sehr gute Unternehmensphilosophie, es gibt hier keine ...

weiterlesen
Close popup
Sebastian Pfau

Sebastian Pfau
Azubi Industriekaufmann

Ich denke, KEMNA BAU hat eine sehr gute Unternehmensphilosophie, es gibt hier keine undurchsichtigen Hierarchien mit 20 Ebenen und man muss auch keine 3000 Formulare ausfüllen für einen Kugelschreiber. Ich gehe gerne zur Arbeit und bin froh, dass mein Arbeitsalltag als Azubi aus weit mehr als Kaffee kochen und Ablage besteht. Von meinen Vorgesetzten und Kollegen bekomme ich immer ausreichend Hilfe und klare Anweisungen. Dennoch wird auch an sehr stressigen Tagen viel gelacht. Ich empfehle die Ausbildung bei KEMNA an alle weiter die gerne viel Entscheidungsspielraum und damit auch Eigenverantwortung haben möchten. Dadurch das jede Baustelle anders ist kommt auch nicht zu viel Routine auf, was den Arbeitsalltag deutlich abwechslungsreicher macht.