Slider_Recruiting_Corona-Krise_02.jpgslide2.jpgSlider_Messen_2020.jpgslide3.jpgSlider_Azubiplaetze_2020.jpgslide6_klein_2.jpgSlider_Azubiplaetze_2020_01.jpg
11.05.2020

Azubiaustausch - Industriekauffrau in der Personalabteilung

Die Ausbildung zur Industriekauffrau sieht unter anderem die Personalabteilung als Einsatzgebiet vor. KEMNA ist zwar dezentral organisiert, hat aber eine zentrale Personalabteilung. Von der Hauptverwaltung in Pinneberg werden alle 60 Standorte der Unternehmensgruppe betreut. Unsere Hamburger Auszubildende berichtet hier über ihre Eindrücke während ihres Einsatzes:

"An meinem ersten Tag wurde ich freundlich aufgenommen und in den einzelnen Abteilungen der Hauptverwaltung vorgestellt. Die Personalabteilung übernimmt z. B. die Entgeltabrechnung für alle KEMNA-Standorte deutschlandweit. Vor allem habe ich aber die Arbeit der Personalreferenten unterstützt. Diese beinhaltet größtenteils das Erstellen sowie die Pflege von Stellenanzeigen für die Karriere-Webseite und das anschließende Bewerbermanagement. Alle Bewerbungen gehen in der Hauptverwaltung ein und werden nach erster Sichtung an die entsprechenden Niederlassungen weitergeleitet.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben, wie das Erstellen von Arbeitsverträgen und Arbeitszeugnissen oder die alljährliche Messeplanung, welche ebenfalls in die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern und Auszubildenden einfließt. Auch das Personalmarketing wird von der Hauptverwaltung aus gemanagt.

Ich habe viel über die Auswahlkriterien für bestimmte Positionen im Unternehmen gelernt. Zudem erlangte ich Einblick in die Erstellung von Arbeitszeugnissen sowie das Schreiben von Arbeitsverträgen und unterschiedlichen Mitarbeiterschreiben (wie z. B. Bestätigungen von Elternzeitanträgen).

Durch den Einsatz in der Personalabteilung habe ich festgestellt, dass diese als Schnittstelle zwischen den Niederlassungen und dem einzelnen Mitarbeiter agiert. Oberste Priorität bei der Arbeit in der Personalabteilung ist der diskrete Umgang mit den persönlichen Informationen der Mitarbeiter. Mein persönliches Projekt war die Erstellung eines Arbeitgeberprofils auf dem Stellenportal für Auszubildende "Azubiyo". Dort erscheinen alle Ausbildungsstellen von KEMNA. Die Zeit verging sehr schnell und mein Aufenthalt endete mit einem Abschlussprojekt, der Ausarbeitung eines Social-Media-Kanals zur Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung. Dies hat mir besonders Spaß gemacht, weil ich eigenständig arbeiten durfte und kreativ sein konnte.

Im großen Ganzen war die Zeit sehr lehrreich und interessant, weil ich einen Gesamtüberblick über die Unternehmensgruppe der KEMNA erhalten habe. Auch die Betrachtung eines Arbeitszeugnisses oder eine Bewerbung durch die Brille eines Personalers fand ich besonders aufschlussreich."

KEMNA Stellenbörse

Ihr neuer Job bei KEMNA ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Einen ersten Überblick finden Sie in unserer Stellenbörse. Jetzt informieren und bewerben!

Zur Stellenbörse

News & Termine

15.06.2020
Ein Traineeship bei KEMNA BAU - Mitarbeiterinterview

Roman Schorn

Roman Schorn
Trainee

Ich habe während meines Studiums bereits als Werkstudent in der Bauleitung meine ...

weiterlesen
Close popup
Roman Schorn

Roman Schorn
Trainee

Ich habe während meines Studiums bereits als Werkstudent in der Bauleitung meine Tätigkeit hier im Unternehmen begonnen und wurde nach meinem Masterabschluss direkt als Trainee übernommen. Ich finde das KEMNA ein zielorientiertes Unternehmen ist. Es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre. KEMNA strebt nach ständiger Weiterentwicklung und Innovation. Ich mag die Vielseitigkeit an meinem Job. Jeden Tag bekomme ich neue Aufgaben zum Lösen, von einfachen bis hin zu komplexen Problemstellungen. Teamarbeit wird besonders großgeschrieben, da Erfolge nur gemeinsam erreicht werden können. Das Traineeprogramm bei KEMNA bietet eine individuelle Ausbildung, fördert und fordert jeden einzelnen, daher würde ich KEMNA als Arbeitgeber definitiv weiterempfehlen.