slide2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise_02.jpgslide3.jpgslide6_klein_2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise.jpgSlider_ABI_Zukunft_Messe_digital.jpg
25.05.2020

Erfahrungsbericht unserer Auszubildenden zur Industriekauffrau mit Schwerpunkt Personal

Janin Pawlowski hat zum 1. August 2019 ihre Ausbildung zur Industriekauffrau mit dem Schwerpunkt Personal in der Hauptverwaltung in Pinneberg begonnen Obwohl die 28-jährige ihre Lehre woanders begonnen hatte, ist die Fortführung im zweiten Lehrjahr in unserem Ausbildungsbetrieb problemlos möglich. Ihren Erfahrungsbericht über unsere Kennenlerntage und den bisherigen Ablauf möchten wir für euch veröffentlichen.

„Mein Start bei KEMNA BAU

Voller Ungewissheit, Aufregung, Nervosität, aber auch Vorfreude, ging ich kurz vor dem Ende meines ersten Lehrjahres zum Vorstellungsgespräch bei der KEMNA. Ich wurde schon beim Gespräch sehr herzlich begrüßt.

Ich habe meine Ausbildung in einem anderen Unternehmen begonnen und konnte diese aus betrieblichen Gründen leider dort nicht fortführen. Aber durch meine bereits gesammelten Erfahrungen im Personalbereich, wusste ich, dass ich mir dies für die Zukunft vorstellen könnte. Deshalb war die ausgeschriebene Stelle auf www.karriere.kemna.de mein Favorit, um die Lehre mit dem Schwerpunkt abzuschließen.

Nach meinem Erstgespräch wurde ich zu einem weiteren Kennenlernen eingeladen und habe direkt im Anschluss meine Zusage für die Ausbildung erhalten. Der Einstellungsprozess verlief schnell und problemlos. Ich war glücklich, einen so tollen Ausbildungsbetrieb gefunden zu haben. Dies zeigte mir, dass KEMNA ein sehr flexibler Arbeitgeber ist, denn die meisten Betriebe möchten keinen Auszubildenden mit einer angefangenen Lehre einstellen, da diese der Auffassung sind, kostbare Ausbildungszeit verlieren zu können.

Den ersten Monat verbrachte ich am Empfang. Hier wurden mir die „Büro-Basics“ und die Bedienung der Telefonzentrale beibrachten. Zudem konnte ich während dieser Einführungszeit viele Kolleginnen und Kollegen aus der Hauptverwaltung aus anderen Niederlassungen besser kennenlernen.

Meine zweite und aktuelle Ausbildungsstation ist die Personalabteilung. Diese Zeit ist bisher sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet worden. Als erstes durfte ich Einblick in die Gehalts- und Lohnbuchhaltung erhalten. Des Weiteren habe ich auch schon viele Themen aus dem Referenten Bereich wie das Bewerbermanagement, die Stelleausschreibung und die Vertragserstellung kennengelernt.

Besonders klasse an der Ausbildung bei KEMNA finde ich das Vertrauen, das einem Auszubildenden entgegengebracht wird. Man hat bei Projekten seinen Freiraum, kann schnell selbständig arbeiten und darf bei wichtigen Entscheidungen mitwirken.

Ich würde die Ausbildung bei KEMNA jedem, der ein bodenständiges Unternehmen mit flachen Hierarchien sucht, wärmstens empfehlen. KEMNA sucht immer engagierte Auszubildende, um diese für den Eigenbedarf auszubilden. Daher steht der Übernahmechance bei guter Leistung nichts im Wege.“

Es ist uns eine Freude Dich auszubilden. Vielen Dank für Deinen Bericht liebe Janin.

Falls auch Du nach einem kompetenten Ausbildungsbetrieb auf der Suche bist bewirb Dich jetzt auf eine Ausbildungsstelle in Deiner Nähe unter: "KEMNA Stellenangebote"und bau Dir Deinen Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

 

KEMNA Stellenbörse

Ihr neuer Job bei KEMNA ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Einen ersten Überblick finden Sie in unserer Stellenbörse. Jetzt informieren und bewerben!

Zur Stellenbörse

News & Termine

08.09.2020
Azubiaustausch – Industriekauffrau aus Hannover in der Hauptverwaltung Pinneberg

Kurt Peter

Kurt Peter
Baggerfahrer

Ich bin mit meinem Job bei KEMNA sehr zufrieden. Sowohl ...

weiterlesen
Close popup
Kurt Peter

Kurt Peter
Baggerfahrer

Ich bin mit meinem Job bei KEMNA sehr zufrieden. Sowohl der Chef als auch die Arbeitskollegen sind freundlich und hilfsbereit. Ich wurde als Maschinist eingestellt und bin nun als Baggerfahrer tätig. Mir wurde eine ordnungsgemäße Baumaschine zur Verfügung gestellt, sodass ich auf meine zu erbringende Leistung kommen kann. Die faire und respektvolle Behandlung innerhalb der Kolonne, den Vorgesetzten und das Büro gefällt mir sehr gut. Es ist kein Hierarchie-Gedanke vorhanden bzw. wird dieser nicht vermittelt.Ich würde KEMNA als Arbeitgeber auf jeden Fall weiterempfehlen, da das Arbeitsklima und die Bezahlung sehr gut sind.