slide2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise_02.jpgslide3.jpgslide6_klein_2.jpgSlider_Recruiting_Corona-Krise.jpg

Kaufmännisches Traineeprogramm bei KEMNA

Während des Traineeprogramms (10-18 Monate) erhalten Sie Einblicke in die wesentlichen technischen Bereiche der KEMNA-Gruppe. In folgenden Fachabteilungen werden Sie für jeweils mindestens drei Monate gezielt auf Ihre spätere Führungs- oder Spezialistenposition vorbereitet:

  • Finanzbuchhaltung
  • Bilanzbuchhaltung
  • Controlling
  • Personal
  • Einkauf und Organisation
  • Qualitätsmanagement.

 

Damit Sie unsere Unternehmensgruppe aus verschiedenen Perspektiven kennenlernen, sind Ausbildungsabschnitte in folgenden Unternehmenseinheiten möglich:

  • in unserer Hauptverwaltung in Pinneberg
  • in unseren Baubetrieben
  • in unseren Asphaltsplitt-Werken und
  • in unseren Steinbrüchen.

 

Wesentlicher Bestandteil der Traineeausbildung ist die Vertiefung von fachpraktischen Kenntnissen. Auch nehmen Sie an unseren regelmäßig stattfindenden internen und externen Schulungsmaßnahmen teil, damit Sie Ihr fachliches Know-how und Ihr persönliches Netzwerk weiter ausbauen können.

Darüber hinaus profitieren Sie von:

  • einem attraktiven Vergütungspaket inkl. tariflichen Zusatzleistungen
  • einem Firmen-PKW
  • der Betreuung durch erfahrene Führungskräfte
  • der Möglichkeit, sich frühzeitig für eine spezielle Führungsaufgabe bei uns zu qualifizieren.

KEMNA Stellenbörse

Ihr neuer Job bei KEMNA ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Einen ersten Überblick finden Sie in unserer Stellenbörse. Jetzt informieren und bewerben!

Zur Stellenbörse

News & Termine

15.10.2020
KEMNA inside – Industriekauffrau in Hannover

Kay-Uwe Gendreizig

Kay-Uwe Gendreizig
Polier

Wer Leistung zeigt, hat einen sicheren Arbeitsplatz! KEMNA BAU ist sehr sozial ...

weiterlesen
Close popup
Kay-Uwe Gendreizig

Kay-Uwe Gendreizig
Polier

Wer Leistung zeigt, hat einen sicheren Arbeitsplatz! KEMNA BAU ist sehr sozial aufgestellt und gut strukturiert. Das Arbeitsklima könnte nicht besser sein, denn das Verhältnis zu Kollegen und Bauleitern ist sehr kollegial und lobenswert. Sehr gut finde ich es, dass man, wenn man Leistung zeigt, auch entsprechende Entwicklungsmöglichkeiten hat.